AGB

Allgemeine Geschäftsbedinungen V1 vom 16.02.2021

ANWENDUNG

 

Die nachstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen sind Bestandteil aller Rechtsgeschäfte mit Isabella Zierhut.

 

PREISE

 

Mündlich erteilte Preisinformationen gelten als unverbindlicher Schätzungsanschlag zur Orientierung. Nur für schriftlich bekanntgegebene Preise übernehmen wir die Gewähr für ihre Richtigkeit und binden uns daran.

 

ANGEBOT UND VEREINBARUNG

 

Aus der aus dem Angebot abgeleiteten, gemeinsamen Vereinbarung, können nachträglich keine Elemente herausgestrichen oder abgelehnt werden. Diese Vereinbarung kann formlos per E-Mail bestätigt werden oder als Auftragsbestätigung ausgeführt sein und ist in beider Form bindend. Es werden verbindliche Vereinbarungen über das Gesamtprojekt getroffen. Entscheidende Abänderungen des Ablaufs während der Trainingsphase/ dem Projekt sind gesondert zu vereinbaren. Unsere Angebote haben grundsätzlich eine Gültigkeit von zwei Wochen, wenn nicht anders vereinbart. Nach dieser Zeit aktualisieren wir das Angebot gerne für unsere Kunden.

 

 

BUCHUNG/BEAUFTRAGUNG

 

Sie erklären sich durch Ihre schriftliche  Auftragserteilung mit diesen Bedingungen voll einverstanden, außer wir haben mit Ihnen im Einzelfall ausdrücklich und schriftlich etwas anderes vereinbart (laut Angebot).

 

 

COPYRIGHT

 

Die im Zuge eines Trainings oder Coachings von uns beigestellten Unterlagen sind und bleiben geistiges Eigentum von uns und stehen ausschließlich jenen Personen zur persönlichen Verfügung, die mit uns im jeweiligen Training/ Coaching gearbeitet haben. Die darüber hinausgehende Verbreitung und Nutzung dieses Materials ist an unsere vorherige, schriftliche Zustimmung gebunden.

 

 

ZAHLUNGSBEDINGUNGEN

 

Wir machen einen guten Job für Sie und empfinden eine rasche Bezahlung als Anerkennung unserer Leistung. Deshalb gilt: Unsere Rechnungen sind bei Erhalt prompt fällig, das heißt 14 Tage. Sämtliche Preise verstehen sich zuzüglich der gesetzlich gültigen Umsatzsteuer.

 

MINDESTTEILNEHMERANZAHL

 

Bei nicht öffentlich ausgeschriebenen, also internen Firmentrainings, wird die Teilnehmeranzahl individuell  zwischen Auftraggeber und -nehmer vereinbart.

STORNOS UND VERSCHIEBUNGEN

 

Niemand sagt gerne ab – so etwas ist für Sie als Auftraggeber genauso unangenehm wie für uns. Wir planen unsere Partnerschaften langfristig voraus, daher bitten wir deshalb um Verständnis, dass Stornos und Verschiebungen nach verbindlicher Auftragsvereinbarung mit Kosten verbunden sind.

 

Werden vereinbarte Aufträge zur Gänze oder Teilprojekte mit mehreren Trainingsmaßnahmen verschoben oder abgesagt, so werden Stornokosten in der Höhe von 100% der stornierten Maßnahmen für die Planung, Beratung, Entwicklung und die für Sie reservierten Trainer-Ressourcen berechnet. Diese Ressourcen sind demnach für andere Projekte nicht verfügbar und können nicht mehr wirtschaftlich eingesetzt werden.

 

Kulanzmäßig bieten wir pro Auftrag an, einen Trainingstag kostenfrei zu verschieben. Bitte geben Sie uns so früh wie möglich Bescheid.

 

 

GEHEIMHALTUNG

 

Der Auftraggeber und -nehmer verpflichten sich, über alle ihnen bekanntgewordenen oder bekanntwerdenden geschäftlichen oder betrieblichen Angelegenheiten des anderen, auch über das Ende eines Auftragsverhältnisses hinaus, strengstes Stillschweigen zu bewahren. Das gilt insbesondere auch für elektronisch verarbeitete Informationen. Wir arbeiten für unterschiedliche Firmen. Wir sind zu absoluter Verschwiegenheit verpflichtet – das betrifft selbstverständlich auch Vorkommnisse im persönlichen Bereich. Wir ersuchen deshalb um Verständnis, dass wir auch dem Auftraggeber gegenüber keine Auskünfte über das Verhalten einzelner Teilnehmer erteilen.

 

 

LERNZIEL-VERANTWORTUNG

 

Wir orientieren die Trainingsmaßnahmen konkret an den vereinbarten Lernzielen, die stets verhaltensbezogene Inhalte sind. Fachliche Inhalte oder branchenspezifisches Know-how, werden aus subjektiver Erfahrung eingebracht. Spontane Abänderungen des Trainingsablaufes obliegen der Entscheidung des Trainers, wenn eine Änderung im Sinne der Lernzielerreichung sinnvoll ist.

 

Wir schaffen den Rahmen und den professionellen Raum für verhaltensbezogene Trainingserlebnisse.  Wir bieten die Grundlage für den Trainingstransfer, damit Teilnehmende Wissen, Fähigkeiten und Einstellungen, die sie im Trainingskontext erworben haben, in den Arbeitskontext einsetzen können. Für den Lernerfolg bzw. Umsetzung in den Arbeitsalltag sind jedoch Teilnehmende sowie die Organisation gleichermaßen verantwortlich.